Wir über uns

Die Gründung der Coradol im Jahre 1922

Apotheker Karl Schuh, der Gründer der Coradol, war einer der fähigsten Apotheker seiner Zeit. Er wurde am 3. September 1865 in Grumbach/Saarland geboren. Wie bei vielen bekannten Arzneimittelherstellern basierte die Grundlage des Unternehmens auf einer Apotheke, der "privilegierten Löwen-Apotheke" in Siegen. Karl Schuh schuf leistungsstarke Homöopathika und baute nach dem Verkauf der Apotheke das "Homöopathische Zentrallabor" in Köln auf.
Alle Präparate der Coradol gehen in ihrer Zusammen­setzung, Indikation und Dosierung auf Karl Schuh zurück - insofern blicken wir auf fast eine 100jährige Erfolgsgeschichte der Produkte zurück - etwas, worauf wir sehr stolz sind.

Die Coradol heute

In den Indikationsbereichen rheumatische Erkrankungen, Magen- und Darmerkrankungen, Wund- und Heilbehandlungen und Stärkungsmitteln ist die Coradol mit bewährten Präparaten langjähriger Partner vieler Verordnergenerationen.
Leider mußte die Produktion der Präparate "Glonoin", "Coradol" und "Ginseng comp" Mitte 2013 aus rein wirtschaftlichen Gründen eingestellt werden. Die rechtlich-bürokratischen Vorgaben waren finanziell nicht umsetzbar - und ohne extreme Preiserhöhung der Präparate nicht wirtschaftlich. Das bedauern wir sehr und suchen zur Zeit nach Lösungen.
Die gute Nachricht jedoch ist, daß die anderen Präparate weiterhin dem Markt erhalten werden konnten.
Leicht abgewandelt in Design und Äußerem folgen sie doch konsequent den Vorgaben von Karl Schuh. Innovativ angepaßt ist insbesondere unsere Chlorophyllin-Hautschutz Salbe: Durch die besondere Spendertube (airless-Spender-System) wird der Inhalt vor eindringender Luft geschützt und so die Haltbarkeit selbst nach Anbruch für eine lange Zeit gewährleistet.
So mögen die Heilmittel der Coradol-Pharma GmbH Ihrer Arzneimitteltherapie folgen und sie die erfolgreiche Heilung zum Wohl Ihrer Patientinnen und Patienten ergänzen. Wir freuen uns, Ihnen seit über 90 Jahren bewährte Homöopathika und Phythotherapeutika zur Verfügung stellen zu können.

Wenn Sie mehr Information wünschen, bitte schreiben Sie uns eine email oder rufen Sie uns an.

DruckenE-Mail